Partner-Login
E-Mail

E-Mails senden und empfangen bei adera-web

Haben Sie unseren Business-Tarif zu Ihrer Domain gebucht, stehen Ihnen dafür 3GB E-Mail-Speicher zur Verfügung.

Haben Sie den Visitenkarten-Tarif gewählt, kann individuell E-Mail-Speicher dazu gebucht werden (mehr dazu unter Zusatzleistungen)

Ein Postfach über das adera-Kundenmenü einrichten

Voraussetzung für Empfang und Versenden Ihrer E-Mails über die Server bei adera-web ist die Einrichtung und Konfigurierung mindestens eines E-Mail-Postfaches über unser Kundenmenü. Auch die Passwörter für bereits existierende Postfächer können Sie hier ändern.

So richten Sie ein Postfach ein

So erstellen und aktivieren Sie Filterregeln für Ihre Postfächer

Ist das Postfach eingerichtet und haben Sie die Zugangsdaten vorliegen, gibt es mehrere Möglichkeiten, E-Mails zu empfangen, versenden und zu verwalten:

1. Sie arbeiten online mit unserem Premium Webmail

Falls Sie keine Software auf Ihrem Rechner nutzen wollen oder einmal unterwegs von einem fremden Rechner aus Ihre E-Mails abfragen wollen, können Sie das auch online tun - über unser kostenlose Premium Webmail.

Anleitung

2. Sie nutzen ein E-Mail-Programm auf dem Endgerät

Outlook


Anleitung

Windows Live Mail

Livemail einrichten
Anleitung

Thunderbird

Thunderbird Postfach einrichten
Anleitung

Mac OS X Mail

Mac OS X Mail Postfach einrichten
Anleitung

Android


Anleitung

iPhone / iPad


Anleitung

Allgemeine Tipps zu den E-Mail-Einstellungen

Authentifizierter Mailversand

Unsere Server versenden nur E-Mails, deren Absender mit dem Benutzername (E-Mail-Adresse) und dem Passwort des Mail-Postfaches authentifiziert sind.

Falls Ihr E-Mail-Programm noch die veraltete SMTP-after-POP-Methode verwendet, kann dies ganz einfach in den Konto-Einstellungen korrigiert werden.

Den unkompliziertesten und von der verwendeten Software (Outlook, LiveMail etc.) unabhängigen Zugriff auf die Kontoeinstellungen haben Sie über den Kontenassistenten in der Systemsteuerung.

Schließen Sie dazu bitte zuerst Ihr E-Mail-Programm.

  1. Klicken Sie in der Taskleiste Ihres Windows-Betriebssystems auf "Start" und wählen Sie anschließend "Systemsteuerung" aus.
  2. Suchen Sie das "E-Mail"-Symbol und öffnen Sie diesen Eintrag mit einem Doppelklick.

    Hinweis: Bei 64-Bit-Systemen klicken Sie in der Systemsteuerung bitte zunächst auf "Weitere Optionen" und anschließend auf "32 bit Steuerungselemente anzeigen", bevor Sie den Eintrag "Mail" oder E-Mail" auswählen können.
  3. Sie sehen zunächst das Dialogfenster "Mail-Setup". Klicken Sie dort auf "E-Mail-Konten..."
  4. Markieren Sie im darauf folgenden Fenster das betreffende E-Mail-Konto durch einmal Klicken. Danach wählen Sie bitte "Ändern..." aus den Funktionen direkt über dem Konten-Auswahlfeld.
  5. Es öffnet sich ein weiteres Fenster "Konto ändern". Hier klicken Sie auf "Weitere Einstellungen.
  6. Es öffnet sich ein weiterer Dialog. Wählen Sie hier die Registerkarte „Postausgangsserver“.

    Aktivieren Sie "Der Postausgangsserver erfordert Authentifizierung", wählen Sie die Option „Anmeldung mit“ und tragen unter „Benutzername“ Ihre Email-Adresse und unter „Kennwort“ das Passwort Ihres E-Mail-Kontos bei adera-web ein.

    Über „OK“ beenden Sie die Umstellung. Schließen Sie bitte alle Menüfenster.

SSL-Verschlüsselung von E-Mails

Für die Übertragung von E-Mails vom eigenen Rechner über die E-Mail-Server bei adera stehen SSL-Zertifikate zur Verfügung, die gratis genutzt werden können. Verschlüsselt wird dabei der Übertragungsweg zu und von den Servern im Rechenzentrum, ohne dass dabei der Inhalt von E-Mails verändert wird. Auch enthaltene Dateianhänge werden geschützt, ohne dass die übertragenen Daten verändert werden.

 

Zur Nutzung der Verschlüsselung müssen lediglich die Einstellungen
bei allen E-Mail-Kontos gleich eingestellt werden:

Posteingangsserver (Empfang):

sslin.de
Port: 995 (POP3) / 993 (IMAP)
SSL aktivieren (bei den Port-Einstellungen)

Postausgangsserver (Versand):

sslout.de
Port: 465
SSL aktivieren (bei den Port-Einstellungen)

POP3 oder IMAP - Besonderheiten


POP3 und IMAP sind die am häufigsten genutzten Protokolle, um E-Mails von einem E-Mailserver abzurufen. Sie finden in erster Linie bei der Nutzung eines E-Mail Programms Verwendung und unterscheiden sich in Handhabung und Leistungsumfang.

POP3 (Post Office Protocol Version 3) ist die bekanntere Methode des Mail-Abrufs. Beim Zugriff über POP3 wird der Ordner "Posteingang" Ihres Server-Postfaches abgerufen und die dort vorhandenen E-Mails werden auf Ihrem Computer gespeichert.

 

 

Bereits "abgeholt" E-Mails werden dabei in der Regel auch gleich vom Server gelöscht. Einmal herunter geladenen E-sind Mails nur auf diesem einen Rechner vorhanden.

IMAP (Internet Message Access Protocol) ist die neuere Art und Weise, die eigenen E-Mails zu verwalten. Die E-Mails verbleiben auf dem Mail-Server und können dort gelesen, verschoben oder auch gelöscht werden. Auch können beliebig viele Ordner auf dem eigenen IMAP-Mail-Server angelegt werden, um die eigehende Post zu sortieren.

Die Vorteile von POP3 und IMAP

Wer mehrer Endgeräte nutzt, etwa einen PC am Arbeitsplatz, einen zu Hause und ein Mobiltelefon für unterwegs, kann bei IMAP mit all diesen Geräten auf denselben Briefkasten zugreifen – auch die eigene Ordnerstruktur ist auf allen Rechner zu sehen.

Nachteile von IMAP sind eine etwas niedrigere Geschwindigkeit und die Einschränkung, dass mit vielen E-Mail Programme die Bearbeitung der E-Mails nur bei aufgebauter Internetverbindung möglich ist.

Auch kann es sein, dass mehr gebuchter Speicherplatz auf dem Server nötig ist als bei POP3. Trotzdem ist es gegebenenfalls erforderlich, ab und zu E-Mails vom Server manuell zu löschen, um Speicherplatz freizugeben.

Hauptvorteile von POP3 sind demzufolge hohe Geschwindigkeit und die Möglichkeit, offline (d.h. ohne Internetverbindung) auf diese E-Mails nach dem Herunterladen über einen Computer zu zugreifen.

ACHTUNG: Besondere Einstellungen bei Verwendung von IMAP

Damit die Synchronisation zwischen dem E-Mail-Server und dem localen E-Mail-Programm auch reibungslos funktioniert, müssen sich die auf beiden Seiten eingerichteten Ordnerstrukturen exakt gleichen. Aber nicht nur die Struktur muss sich spiegeln, sondern auch die Namen der bereits vordefinierten Ordner, wie "gelöschte Nachrichten", "Entwürfe" etc.. Je nach E-Mail-Programm sind die Arbeitsschritte unterschiedlich,

um die grundlegenden Ordner umzubenennen.

Sie haben Zugriff auf die Benennung und Funktion der Ordner in Ihrem E-Mail-Postfach über den Login zum Premium Web-Mail von adera.
Außerdem ist es wichting in Ihrem E-Mail-Programm den Stammordnerpfad des IMAP-Kontos auf INBOX einzustellen.

E-Mails über eigenen Exchange-Server von adera abrufen und senden

Einige Kunden mit einer größeren E-Mail-Infrastruktur betreiben eigene Exchange-Server, um die betriebsinterne Kommunikation organisierter durchzuführen.

Sollten Sie Ihre E-Mails über einen anderen E-Mail-Provider oder über solch eigene E-Mail-Server
empfangen und verschicken wollen, dann sind lediglich Weiterleitungen von unseren Servern zu aktivieren.


Bitte teilen Sie uns per E-Mail Ihre feste IP-Adresse des eigenen Exchange-Servers mit und wir richten Ihnen entsprechende MX-Records zur Weiterleitung der E-Mails an Ihre Domain ein. Individuell passen wir auch SPF-Record und andere Einträge, wie CNAME oder A-Record an, um die optimale Anbindung zu gewährleisten. Diesen Service führt adera gratis für Sie durch. Bitte beachten Sie, dass Änderungen an Nameservern bis zu 24 Stunden brauchen im weltweit bekannt zu sein. Das ist ein üblicher und nicht durch uns beinflussbarer Vorgang im Internet.

Falls Ihr Exchange-Server nicht über eine festen IP-Adresse betrieben wird, kann eine E-Mail-Abholung von Postfächern bei adera z.B. über Exchange Smarthost stattfinden.
Auf folgender Seite ist eine beispielhafte Anleitung für die Authentifizierung des Postausgangsservers, bei dem die Zugangsdaten eines POP3-Postfaches eingetragen werden sollen:

Anleitung zu Smarthost

Zum Versenden Ihrer E-Mails kann unsere Gruppe an SMTP-Servern allgemein eingetragen werden. Geben Sie dann als Ausgangsserver an:
smtprelaypool.ispgateway.de
Zur Authentifizierung geben Sie die E-Mail-Adresse und das Postfach-Passwort eines Ihrer POP-Accounts bei adera an.

Wussten Sie, dass Sie evtl. viel Geld sparen können, wenn Sie statt einem eigenen Exchange-Servers dafür unser Hosted Exchange nutzen? Bei wenigen Postfächern rechnet sich das für Sie!

© adera-web 2001-2017

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.